Slider

SANSIBAR WETTER

Sansibar liegt nahe vor der Küste Tansanias auf dem sechsten Breitengrad südlicher Breite im Indischen Ozean. Das Klima ist der Nähe zum Äquator entsprechend tropisch. Wie überall in Ostafrika wird das Klima entscheidend durch den Wechsel zwischen Südwestmonsun und Nordostmonsun beeinflusst. Diese bringen jeweils zu unterschiedlichen Jahreszeiten verschieden starke Regenfälle mit sich. So treten auf Sansibar im Jahr zwei Regenzeiten auf.

Südwestmonsun („Kuzi“)
Mit starken Niederschlägen muss im Südwestmonsun von Ende März bis Ende Mai gerechnet werden. Der Südwestmonsun bringt im April durchschnittlich 395 Millimeter Niederschlag und im Mai ca. 310 Millimeter nach Sansibar. Allerdings gibt es selten viele Tage nacheinander schlechtes Wetter. Häufig scheint jedoch tagsüber auch die Sonne. Der Regen fällt typischerweise in sehr heftigen tropischen Schauern.

Nordostmonsun („Kazkazi“)
Der Nordostmonsun verursacht die sogenannte „kleine Regenzeit“. Die Niederschläge, die mit dem Nordostmonsun kommen, sind geringer als im April oder Mai. Im November und Dezember fallen durchschnittlich 134 beziehungsweise 125 Millimeter Regen pro Monat.

Dem tropischen Klima entsprechend gibt es im Jahresverlauf wenig Schwankungen in den Temperaturen. Die Temperaturen auf Sansibar sind ganzjährig hoch und liegen durchschnittlich zwischen 25 Grad und 28 Grad.

Am „kühlsten“ wird es von Juni bis August, die Höchsttemperaturen liegen dann um 30 °C, während es in den anderen Monaten durchaus deutlich über dreißig Grad warm wird.

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen bewegen sich im Jahresverlauf zwischen 23 und gut 25 Grad, können in den kühleren Monaten aber, wenn auch selten, knapp unter zwanzig Grad fallen.

Die trockenste Zeit auf Sansibar liegt zwischen Juni und Oktober sowie im Januar und Februar mit zwei bis 5 Regentagen pro Monat.

Zanzibar

Clouds

22°C

Saturday 27°C 23°C
Sunday 27°C 22°C
Monday 27°C 22°C
Tuesday 28°C 22°C
Wednesday 28°C 22°C

SANSIBAR GEZEITEN