Das nahegelegene Mnemba-Atoll ist einer der besten Tauchgründe von Sansibar. Im 28 Grad warmen, kristallklaren Wasser ist die Sichtweite so gut, dass Sie hier eine wunderbar farbenfrohe Meereswelt entdecken können. Das Atoll ist eine beliebte Stelle, und die Tiere sind Taucher gewöhnt. Sie können das Leben der Meeresbewohner aus nächster Nähe beobachten und ihre Schönheit bewundern – deshalb ist das Mnemba-Atoll eine überwältigende Location für Profis ebenso wie für Anfänger. Die Gewässer ringsum sind bevölkert von einer großen Zahl wunderschöner tropischer Fische und anderer Riffbewohner, darunter die majestätischen Walhaie, die zwischen August und November an Sansibar entlang ziehen, und seltene Arten von Nacktschnecken, die zu den farbenfrohesten Tieren der Welt gehören.

Eine bei erfahrenen Tauchern populäre Stelle ist eine Riffkante, bekannt als die „Große Mauer“, die in einer Wassertiefe von 35 bis 70 Metern senkrecht abfällt. Hier können Sie Delfine und Schildkröten im Blauwasser beobachten. Andere gute Locations laden zum Strömungstauchen entlang der Westküste ein, in die Mondlandschaft von Wattabomi oder ans Kichwani-Riff, dessen Korallen meterhoch über die Wasseroberfläche ragen. Die Leven-Bank nördlich von Milele ist eine spannende Location für erfahrene Taucher mit Wassertiefen von 18 bis 30 Metern. Hier kann man große Fische beobachten, die auch bei Sportanglern beliebt sind: Thunfisch, Kingfish, Barrakudas, Stachelmakrelen, Lippfische, große Muränen und andere Riff-Fische.

Unser Partnerunternehmen Aquarius, ein PADI Tauchcenter nicht weit von den Milele Villen, bietet Einstiegskure für Anfänger an und organisiert Exkursionen zu interessanten Tauchgründen vor der Küste von Sansibar. Im Tauchcenter bekommen unsere Gäste die komplette Ausrüstung, die hier auch regelmäßig überprüft wird.