Ein etwa zwanzigminütiger Strandspaziergang führt Sie von den Milele Villen ins kleine Fischerdorf Nungwi. Hier finden Sie ein Natur-Aquarium, in dem Meeresschildkröten ihr friedliches Leben führen, eine Bootswerft und den Fischmarkt. Sie können das Dorf alleine besuchen oder mit einem Führer, der Ihnen viel Interessantes über den Ort und seine Einwohner erzählen kann.

Der Fischmarkt

Die beste Zeit für einen Besuch in Nungwi ist der frühe Morgen, wenn auf dem Fischmarkt das pralle Leben tobt. Je nach dem Fang der vergangenen Nacht sehen Sie Thunfische, Kingfish, Dorados und eine Menge andere große Fische. Morgens fahren die einheimischen Fischer hinaus zum Barriere-Riff, um dort verschiedene kleinere Meeresbewohner zu fangen – Tintenfische, Kraken, Kugelfische und manchmal auch Rochen – und auch die können Sie dann tagsüber auf dem Fischmarkt kaufen.

Das Aquarium

Im Natur-Aquarium von Nungwi leben schöne Meeresschildkröten und verschiedene Arten von Fischen. Das Aquarium ist auf natürliche Weise entstanden: die donnernde Brandung hat es mit Millionen von Wellen aus dem Korallenfelsen am Ufer erodiert. Mit den Gezeiten wechselt die Wassertiefe – so entsteht ein faszinierender natürlicher Lebensraum für die Bewohner.

Die Dhau-Werft

Wenn Sie die Dhaus mit ihren weißen Segeln auf dem Indischen Ozean beobachten, fragen Sie sich vielleicht, wie diese eindrucksvollen Boote gebaut werden. Ein Besuch bei der Bootswerft in Nungwi ist ein lehrreiches Erlebnis: der Besitzer der Werft selbst empfängt Sie und erzählt Ihnen, wie die Schiffe konstruiert werden, angefangen mit der Wahl des richtigen Holzes bis zum letzten Schliff.

Und der schönste Abschluss für so einen spannenden Tag ist natürlich ein Törn in den Sonnenuntergang – dabei erleben Sie die gelassene Ruhe beim Segeln auf einer Dhau.